Freiwillige Feuerwehr Diepoltsdorf
                                                                     1879 e.V.

Feuerwehraktionswoche in Diepoltsdorf

Die diesjährige Feuerwehraktionswoche wurde von der Feuerwehr Diepoltsdorf ausgerichtet.

Angenommen wurde der Brand eines Wohnhauses im Ortskern von Diepoltsdorf, bei dem drei Personen als vermisst galten.

Die schnell anrückenden Kräfte aus Diepoltsdorf, Großengsee, Hüttenbach, Ittling und Oberndorf trafen alle innerhalb von 10 Minuten an der Einsatzstelle ein und begannen sofort mit dem Innenangriff und dem Aufbau der Wasserversorgung.

Innerhalb kürzester Zeit konnten zwei Personen aus dem verrauchten Gebäude über die Steckleiter gerettet werden, eine weitere Person wurde anschließend mittels Tragetuch über die Treppe ins Freie gebracht.

Die reibungslose Zusammenarbeit zwischen allen eingesetzten Kräften ermöglichte ein hochprofessionelles Abarbeiten des Einsatzes, so dass die einseitig gesperrte Ortsdurchfahrt nach etwa 35 Minuten wieder freigegeben werden konnte.

Besondere Dank gilt an dieser Stelle der Familie Kühnlein für die Bereitstellung des Übungsobjektes, der Gemeinde Simmelsdorf für die Versorgung sowie allen weiteren Beteiligten und 52 Einsatzkräften aus dem gesamten Gemeindegebiet.


_____________________________________________________________________________________


Endgültige Verschiebung der JHV 2020 auf 2022

Liebe Mitglieder,

lange haben wir die Entscheidung offengelassen und auf eine Besserung der CORONA-Gefahr gehofft: Jetzt haben wir in der Vorstandssitzung vom 15.09.2021 endgültig beschlossen, die JHV 2020 auf das Jahr 2022 zu verschieben und mit der JHV 2021 durchzuführen.

Während im Sommer neuartige Virusvarianten zu großen Unsicherheiten geführt haben, ob und wie wir eine Versammlung durchführen können, halten wir eine Versammlung im Herbst aufgrund steigender Inzidenzen ebenfalls für äußerst risikoreich.

Über die Möglichkeiten, eine Versammlung virtuell abzuhalten, haben wir uns intensiv informiert: Zum einen sind Online-Stimmabgabeverfahren äußerst komplex, zum anderen halten wir aufgrund der breiten Streuung unserer Mitglieder in allen Altersklassen eine virtuelle Veranstaltung für nicht zumutbar.

Diese Entscheidung haben wir in Einklang mit dem Corona-Sondergesetz für Vereine getroffen („Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohneigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkung der COVID-19-Pandemie“).

Wir bitten um Euer Verständnis und hoffen, Euch alle gesund zur nächsten JHV begrüßen zu dürfen.

Martin Rau                                                                                                                                         Julia Zeug

1. Vorstand                                                                                                                                        2. Vorstand